4. Istanbul (Türkei / Turkey) -- 12.-17.05.2013

Eine Comenius-Delegation aus Essen
fährt nach Istanbul in die Türkei

 

Vom 12. Mai bis zum 17. Mai sind wir, drei Schülerinnen des Mädchengymnasiums Essen Borbeck, mit zwei Lehrerinnen unserer Schule wegen des Comenius-Projektes in die Türkei, nach Istanbul gefahren, wo wir Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer aus 8 weiteren europäischen Ländern treffen sollten. Unser gemeinsames Ziel: Kapitel 4 unserer Abenteuergeschichte „A European Journey through Life and Change", ein Stummfilm.

 

Nachdem wir am Sonntag, dem 12. Mai, von unseren Gastschülerinnen und deren Familien am Flughafen abgeholt worden sind, haben wir den Rest des Tages genutzt, um unsere Gastschwestern und die Familien besser kennenzulernen.

 

Am nächsten Tag sind wir und die anderen Schüler und Schülerinnen von den türkischen Schülern, Lehrern und dem Schulleiter der an dem Projekt teilnehmenden Schule mit einem tollen Empfang begrüßt worden. Gemeinsam haben alle Schüler gesungen und Musik gemacht, was sehr lustig war. Nach einem leckeren Mittagessen in einem Restaurant, sind wir dann zum Topkapi Palast, dem früheren Sitz des Sultans, gefahren und haben diesen mit einer Führung besichtigt. Außerdem sind dort Filmausschnitte für unseren Stummfilm entstanden.

Am Abend haben wir bei dem Willkommensabendessen die anderen Schüler noch einmal besser kennengelernt.

 

Am Dienstag sind wir in unsere verschiedenen Workshops gegangen und haben in diesen den ganzen Tag gearbeitet. Den Nachmittag konnten wir nach der Schule frei gestalten und haben so Istanbul besichtigt.

Ebenso verlief auch der Mittwoch. Wir haben an dem Projekt, aus dem ein Stummfilm entstehen sollte, gearbeitet, haben gemeinsam zu Mittag gegessen und besuchten bekannte Sehenswürdigkeiten wie die Hagia Sophia, die blaue Moschee, den Galataturm und Taksim, das berühmte Einkaufsviertel.

 

Am Donnerstag, den 16. Mai, der schon der letzte Tag mit der internationalen Comeniusgruppe war, haben wir eine Bootstour über den Bosporus gemacht und dabei gefrühstückt, viel getanzt und Spaß gehabt.

 

Am Freitag haben unsere Gastfamilien uns zum Flughafen gebracht. Der Abschied fiel uns doch schwer, weil wir unsere Gastschwestern und Gastfamilien sehr ins Herz geschlossen haben.

 

Insgesamt finden wir, dass diese Woche eine tolle Erfahrung war, in der wir viel Neues kennengelernt haben, was normalerweise nicht möglich gewesen wäre. Wir haben Unterschiede in Kultur, Religion und das Essen zu schätzen gelernt und erkannt, dass manche Sachen in Deutschland sehr anders sind.

 

Sarah, Svenja, Sina, Juni 2013

 

 

                                     

 

 

Our journey to Turkey

 

We, three students from Mädchengymnasium Essen Borbeck, and two teachers flew to Istanbul, Turkey for one week in May.

After we were picked up by our host sisters and families from the airport, we used the rest of the day for getting to know our host sisters and families better.

On the next day the pupils from the different countries and we were greeted with a beautiful show by the Turkish students, the Turkish teachers and the principal of the school who works in the Comenius project, too. All the pupils sang and made music together. We had a lot of fun.  After a delicious lunch in a restaurant we drove to Topkapi Palace, which had been the residence of the Sultan, and had a guided tour. We also filmed some scenes for our silent movie. In the evening we had a lot of fun with the other girls and boys and got to know them better at the welcome dinner.

On Tuesday and Wednesday we worked in our different workshops. We worked in the workshops for our silent movie, had lunch together and in the afternoon we had the chance to do what we wanted, so we visited Istanbul.

We visited Istanbuls sights as Hagia Sophia, the "Blue Mosque", Galata Tower and Taksim, the famous shopping mall.

On Thursday, the last day with the Comenius group, we made a boat trip on Bosporus. On the boat we had breakfast, we danced and had fun. We had a beautiful view on Istanbul and the weather was great.

On Friday our host families brought us back to the airport, but saying goodbye was very hard because we learned to love them so much in this week.

All in all, we think that this week in Istanbul was a great experience we don't want to miss. We learned so much about their culture, religion and food. We saw the differences and the commonalities. This week in Istanbul was a great week!

 

Sarah, Svenja, Sina, June 2013