Apollonius - Schülerarbeiten

Historia Apollonii regis Tyri - Die Geschichte des Königs Apollonius von Tyrus

Bei der Historia Apollonii regis Tyri handelt es sich um einen spätantiken Roman aus dem 3. Jahrhundert n. Chr., der in den Gesta Romanorum, einer am Ende des 13. Jahrhunderts zusammengestellten Sammlung unterschiedlicher Erzählungen in lateinischer Sprache, enthalten war. Der Verfasser ist unbekannt.

Der vorchristliche Roman war wahrscheinlich ursprünglich auf Griechisch verfasst und wurde vermutlich erst im 5./6. Jahrhundert ins Lateinische übertragen. Heute liegen nur spätere Fassungen aus dem 9. Jahrhundert vor, das Original ist nicht mehr erhalten, sodass sich in dem vorliegenden Text auch christliche Interpretationen finden.

Die Schauplätze im Roman wechseln, immer wieder begibt sich Apollonius aufgrund persönlicher Schicksalsschläge auf Reisen. Hauptsächlich spielt die Handlung jedoch im östlichen Mittelmeerraum, im Vorderen Orient und in Ägypten (Antiochia, Tyrus, Tarsus, Kyrene, Ephesus, Mytilene).

Der Roman enthält viele zeitlose Themen wie Liebe, Treue, Heldentum, Wunder, aber auch Bosheit, Gewinnsucht, Eifersucht und Egoismus. Vieles bezüglich der Themen und des Handlungsablaufs des Romans erinnert an heutige Soap-Operas (Seifenopern) im Fernsehen: Die Typisierung der Figuren, der Wechsel von Glück und Unglück, die Skandale, Verbrechen und Intrigen, verbotene Liebesbeziehungen etc.

Im Laufe der Zeit gab es eine Vielzahl von Rezeptionen des Romans, u. a. das Werk Pericles, Prince of Tyre von William Shakespeare und zahlreiche christliche Bearbeitungen.

Anhand der Lektüre der Historia Apollonii regis Tyri, die sich aufgrund ihrer recht einfachen Syntax und Grammatik als Einstiegslektüre im Anschluss an die Lehrbuchphase besonders eignet, können die Schülerinnen einerseits einen Einblick in die antike Alltagswelt gewinnen; andererseits bieten sich vielfältige Möglichkeiten, die Rezeption heutiger Soaps kritisch zu hinterfragen sowie den eigenen Lebensstil zu überdenken. Zudem bieten sich verschiedene Anknüpfungspunkte für die kreative Auseinandersetzung mit dem Text, von der hier einige Beispiele der Jahrgangsstufen 9 aus den Schuljahren 2011-12 und 2010-11 zu bewundern sind.

(nach: Apollonius – eine antike Soap? Texte mit Anmerkungen und Zusatzmaterial, bearbeitet von Ina Rogge und Kirsten Braun, hg. V. Stark Verlagsgesellschaft mbH& Co, Freising 2004.)

 

- Beitrag 1: Dieser moderne Beitrag ("Die Geschichte des Studenten Apollonius") wurde von Stefanie Gans, Jenny Hermanns, Patricia Peschkes und Lisa Misterek erstellt (2011-12).

- Beitrag 2: Diese Powerpointpräsentation (Apollonius von Tyrus - eine Fototstory) wurde von Dana Biddermann, Enise Gökcen, Alina Morawitz, Paula Marsch und Isabell Hohmann erstellt (201-12).

- Beitrag 3: Diese Powerpointpräsentation (Die Geschichte des Apollonius - ein Teilausschnitt) wurde von Arzu Kükköröroglu, Katharina Goschnik, Dorthe Willrich, Franziska Bielefeld und Krishya Shritaren (2011-12) erstellt..

- Beitrag 4: Dieses Puppentheater wurde von Monique Grüter, Hatice Kabacan, Mariella Mirbach und Sophie Schulz (2010-11) erstellt. Gehen Sie mit der Maus auf die Bilder und lesen Sie so die Zusammenfassung...