Girls' Day 2013 - Ein voller Erfolg

Mädchen-Zukunftstag am MGB wieder ein voller Erfolg

Der Donnerstag, 25.04.2013, stand das Städtische Mädchengymnasium Essen-Borbeck wieder ganz im Zeichen des bundesweiten Girls´Days. An diesem jährlich wiederkehrenden Termin sind Schulen bundesweit angehalten Mädchen der Jahrgangsstufen 7 – 9 in Betrie-be und Ausbildungsstätten zu schicken, damit ihnen ein breiteres Berufsspektrum als die üblichen Frauenberufe an diesem Praktikumstag nähergebracht wird.
Dies war für das MGB natürlich seit Anbeginn eine besondere Verpflichtung. So wurde schon vor Jahren ein Konzept erstellt, das weit über die eigentliche Idee hinausgeht. Schon im Jahr 2004 war das Städt. Mädchengymnasium Essen-Borbeck für die Gestaltung des besten Konzeptes bei der Durchführung des „Mädchen Zukunftstages“ mit einem Bundes-preis der „Initiative D 21“ in Berlin ausgezeichnet worden.
In diesem Jahr knüpften die Aktivitäten des einzigen städtischen Mädchengymnasiums in NRW und der einzigen reinen Mädchenschule in Essen am zurückliegenden Donnerstag an dieses erfolgreiche Konzept an:
Alle Schülerinnen der Stufen 7 – 9 besuchen externe Projekte namhafter Unternehmen und Institutionen wie z.B. Hochtief , Deutsche Telekom, Goldschmidt, Labore der Uni Essen, Max Planck-Institut, Metallgesellschaft etc. . Dabei waren die vielfältigen Partnerschaften, die die Schule mit Unternehmen aus der Wirtschaft und dem Universitätsbereich aufgebaut hat, hilfreich bei der Vermittlung aller Schülerinnen.
Die Besonderheit der Girls´ Day – Aktivitäten des MGB lag aber wieder darin, dass das MGB auch für die Altersstufen 5 und 6, die noch keinen Zugang zu solchen Institutionen haben, ein absolut einmaliges Angebot machte: Die Errichtung eines Technik-Parcours für die Stufe 5 im Schülertagesraum des Mädchengymnasiums. Dabei durchliefen die 10 –12 jährigen Mädchen 12 Stationen, in denen sie sich aktiv mit handwerklich-technischen Auf-gaben auseinandersetzen mussten. Auch hier wurde die Schule von ihren Wirtschaftspart-nern tatkräftig unterstützt: Auszubildende der Deutschen Telekom AG betrieben mehrere Stationen des Parcours. Nach erfolgreicher Absolvierung des Parcours erhielten die Mäd-chen ein „Girls´ Day – Zertifikat“ in Form einer Urkunde, die mithilfe der Essener Wirt-schaftsförderungsgesellschaft mbH (EWG) repräsentativ erstellt worden war.
Es gehört seit Jahren zu dem Konzept der Schule auch schon jüngere Mädchen an die I-dee dieses Tages heranzuführen. So wurden zusätzlich Schülerinnen der 3. Klassen be-nachbarter Grundschulen mit ihren LehrerInnen zur Teilnahme an diesem Event zum MGB eingeladen. Ca. 90 Grundschülerinnen absolvierten so erfolgreich den Parcours.

Das MGB ist für seine besonderen Aktivitäten im Bereich der Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft bekannt. Die vielfältigen Kontakte kamen nun auch bei der Organisation und Durchführung dieses Tages wieder zum Tragen.
Da die MGB-Schülerinnen der Jahrgangsstufe 6 schon im letzten Jahr als „Fünftklässlerin-nen“ den Technik-Parcours kennengelernt hatten, gab es für diese Klassenstufe ein beson-deres Programm: Für sie wurden Workshops eingerichtet im Bereich Naturwissenschaft und Technik und im Bereich Informatik. Hierbei wurde die Schule von Auszubildenden und Lehrern des Berufskollegs Essen Mitte praktisch unterstützt.
So war am Girls´Day in der letzten Woche das MGB erfüllt von Geräuschen wie Bohren, Sägen, Feilen und Hämmern. Die Schülerinnen hatten Schule einmal ganz anders erlebt und gingen stolz mit ihren Urkunden nach Hause.
Was die Mädchen der Stufen 7 – 9 bei den Erkundungen in den Betrieben erlebt haben, wird Gegenstand von Berichten in der aktuellen Unterrichtswoche sein.