Dramentheorie, Stufe 9

Dramentheorie - Die Katharsis-Theorie des Aristoteles

- zwar fällt  das Aussprechen scheinbar schwer, doch so schwierig ist das Ganze dann doch nicht. Auch das Spiel auf der Bühne folgt natürlich theoretischen Grundlagen, die verstanden und umgesetzt werden müssen. 

Hier zeigen Schülerinnen der Stufe 9, wie (nach Aristoteles) der Zuschauer von den Affekten Furcht und Mitleid gereinigt wird, indem er das Drama betrachtet und mit unserem leidenden Helden fiebert. Diese Katharsis, also Reinigung, führt einen Affektstau gleichsam ab und erzeugt - der Theorie folgend - eine seelische Stabilisierung.