Studien- und Berufsorientierung

Das Berufsorientierungskonzept am MGB

 

  • Die Berufsorientierung ist bereits seit ca. 30 Jahren ein zentrales Anliegen des Mädchengymnasiums Essen – Borbeck. Am Beginn stand das Praktikum der Pädagogik Leistungskurse in pädagogischen Einrichtungen, angeregt durch Frau Gemein.
  • Dieses Angebot wurde im Weiteren für alle Oberstufenschülerinnen in Form eines 14-tägigen Berufspraktikums eingerichtet.
  • Die Erweiterung hin zu einem vielfältigen Berufsorientierungskonzept ist dem Engagement verschiedener Kollegen, aber auch der immer umfangreicheren Erlasslage zu diesem Bereich zu verdanken.
  • Das Konzept beruht  im Wesentlichen auf  2 „Standbeinen“
    • Die unmittelbare Berufsorientierung,  d.h. die Vorbereitung unserer Schülerinnen auf den Einstieg ins Arbeitsleben (Bewerbung, Lebenslauf) und auf die Anforderungen im Beruf (Praktikum)
    • Die Unterstützung bei der Berufswahl. Diese zielt vor allem darauf ab, die Chancen der Schülerinnen für ihre Zukunft zu verbessern, indem sie auch mit weniger vertrauten Berufsfeldern und „frauenuntypischen“ Berufen bekannt gemacht werden.
  • Die Grundsätze sind dabei: Betreuung, Beratung, (Selbst-) Information.

 

  • Mit der „StuBe“ (Studien- und Berufsorientierungsbüro) hat das MGB einen zentralen Ort, an dem die „Fäden zusammenlaufen können“ und der den Schülerinnen einen Raum  bietet, an dem sie sich immer wieder im Laufe ihrer Schulzeit über Studiengänge und Berufe informieren und beraten lassen können.

 

Die nachfolgende Powerpoint Präsentation gibt einen näheren Einblick in das Berufsorientierungskonzept.

 

AnhangGröße
Symbol für Office-Präsentationen Präsentation BO-Konzept5.74 MB