Mit dem Klima-Krimi: "Uferlos" Teil der Grünen Haupstadt

Der Literaturkurs, der aktuellen Q1 am MGB, hat im Rahmen des Unterrichts vom 9.11. bis zum 21.12. 2016 a
m Projekt ,,Klima-Krimi" der Grünen Hauptstadt teilgenommen.

Wir erarbeiteten unter der Leitung der beiden Autoren Sarah Meyer-Dietrich und Sascha Pranschke den Teil: "Medusas Zorn" des Romans ,,Uferlos".
Insgesamt schrieben wir mit ungefähr 60 anderen Jugendlichen an dem "Emscher-Endzeitroman". Im Vordergrund stand die Auseinandersetzung mit den Themen: Klimawandel und Hochwassermanagement. Bestandteile des Projekts waren zusätzlich Exkursionen an die Emscher und zu Anlagen des Hochwassermanagements, sowie Gespräche mit Experten wie Prof. Dr. Martina Oldengott von der Emschergenossenschaft. Auf dieser Grundlage entwickelten und diskutierten wir Ideen für den Plot und schrieben Kapitel, die im Anschluss zusammen überarbeitet wurden.

Am 18.06.2017 fand nun die Buchpremiere in der Zeche Carl in Essen statt. Den Gästen wurde durch Lesungen und Gespräche ein Einblick in die Arbeit an den Projekten gewährt. Zum Schluss erhielten die Teilnehmer ihre Bücher und Teilnehmerzertifikate.

der Literaturkurs am MGB bei der Buchpremiere in der Zeche Carl, Essen

Der gesamte Kurs bedankt sich herzlich bei den oben genannten Projektleitern für die tolle Zusammenarbeit.