Ernährungslehre

- vorgestellt von Sarah Peukert und Kim Schesna (Jgst.12)

Wir, Sarah Peukert und Kim Schesna aus der Stufe 12, möchten euch in diesem Text das Fach Ernährungslehre vorstellen und euch über die Inhalte informieren.

Angeboten wird das Fach als GK in der Sekundarstufe II und kann zudem als 3. oder 4. Abiturfach gewählt werden.

Das Fach Ernährungslehre erweist sich unserer Meinung nach, als sehr vielseitig, interessant und abwechslungsreich. Du kannst viel neues Fachwissen für dich persönlich dazugewinnen und dies in deinen Alltag integrieren. Dabei ist es durchaus hilfreich sich für Biologie bzw. Chemie zu interessieren und/ oder ein gewisses Vorwissen mitzubringen. Notwendig ist dies jedoch nicht, da es in den Unterrichtseinheiten erarbeitet wird und von Zeit zu Zeit verständlicher wird.

Zum einen wird eine Einführung in die verschiedenen Ernährungsgewohnheiten vorgenommen und vertieft. Zum anderen werden die Grundbestandteile der Nahrung, deren Aufgaben und Energiegehalt besprochen. Dazu gehören zum Beispiel die Kohlenhydrate, die Fette und die Proteine, deren Bedeutung und Stoffwechsel im menschlichen Körper.

Ausgewogene Ernährungspläne werden ebenfalls von den Schülerinnen selbst erstellt. Man erhält für das eigene Ernährungsverhalten wertvolle Tipps und Tricks, die in den eigenen Alltag integriert werden können und beispielsweise unsere Konzentration stärken oder unsere Leistungsfähigkeit bei sportlichen Aktivitäten fördern.

Ebenfalls werdet ihr mehr über diverse Krankheiten wie Adipositas und Diabetes, die Bedeutung und die Funktionen von Vitaminen und Mineralien erfahren.

In Zeiten in denen jeder dritte Deutsche zu dick ist und die Zahl der ernährungsabhängiger Erkrankungen zunimmt, ist es wichtig sich bewusster mit dem Thema Ernährung zu befassen, um sich selbst und die Familie gesund und fit zu halten.

Ein weiterer Aspekt ist, dass du dein neu erlerntes Wissen in deinen späteren Beruf  mit einfließen lassen kannst (Ernährungsberatung, Diätassistenz, Sportmedizin etc.)