Thessaloniki 2017

Griechenlandaustausch 2017- ein spannendes Abenteuer

 

Griechenland - ein vielseitiges Reiseziel - das dachten sich einige Lateinschülerinnen, als sie vom Schüleraustausch nach Thessaloniki hörten. Nachdem die griechischen Austauschpartner bereits eine Woche vor Weihnachten in Deutschland verbracht hatten, durften die MGB-Schülerinnen im April einen Einblick in das Leben in Thessaloniki bekommen.

Am 02. 04. 2017 war es endlich soweit, gemeinsam mit Frau Brandau und Frau Bock traten sie den langen Flug nach Griechenland an. Der Großteil der Reisenden empfand den Flug als angenehm. Doch leider machte sich bei manchen Übelkeit bemerkbar. Nach ihrer Ankunft wurden die Schülerinnen am Flughafen von ihren Gastfamilien empfangen und willkommen geheißen.

Die Gruppe besichtigte zahlreiche Sehenswürdigkeiten, unter anderem die Altstadt, einige Museen und das wunderschöne Meer. Auch eine Bootsfahrt wurde unternommen, die für Begeisterung sorgte. Die deutsche Botschaft war ebenfalls ein bedeutendes Ausflugsziel, denn die Gruppe wurde dort vom deutschen Generalkonsul Herrn Walter Stechel empfangen.

Natürlich gehört zum Alltag in Griechenland wie überall das Lernen. Die Schule, die früher einen Campingplatz beherbergte, brachte neue Erfahrungen für die Gruppe mit sich. „Alles war irgendwie anders, als wir es gewohnt sind. Schon am frühen Morgen wurde gemeinsam gebetet, die Nationalhymne des Landes gesungen und die Flagge aufgehängt“, erzählte uns eine Schülerin. Auch die Gastfamilien wurden von den meisten als sehr gastfreundlich, herzlich und liebevoll empfunden. Das Essen dort war ebenfalls eine kleine Umstellung für die Gäste, da es hauptsächlich Gerichte mit Fetakäse und Fisch gab.

Zusammengefasst haben die Austauschschülerinnen ihren Aufenthalt in Griechenland sehr genossen und wollen auch weiterhin im Kontakt mit ihren Austauschpartnern bleiben. „Durch den Austausch ist uns klar geworden, dass Englisch lernen sehr wichtig ist, da einem die Kommunikation im Ausland so leichter fällt“, erkannten die Schülerinnen.

Am 07. 04. 2017 endete der Austausch und einige vergossen beim Abschied Tränen. Die Schülerinnen kehrten wohlbehalten nach Deutschland zurück und hatten viel zu erzählen. Der Griechenlandaustausch ist ihrer Meinung nach sehr zu empfehlen:

„Wir sammelten viele Erfahrungen, lernten Neues kennen und hatten vor allem viel Spaß!“

Zena und Johanna

Mit Informationen aus dem Interview mit:

Lucia und Fiona (alle 8a)