MÄDCHENSTÄRKEN

Der Übergang von der Grundschule

Der Start an einer neuen Schule ist für die Kinder immer ein großer Schritt, eben sind sie noch die großen 4-Klässlerinnen und jetzt wieder die Kleinen, die Neuen. Um diesem Übergang zu erleichtern und pädagogisch zu begleiten, haben wir in unserem Schulprogramm einige Eckpunkte verankert:

• 2 Kolleginnen und/oder Kollegen bilden ein Klassenleitungsteam, damit die Mädchen in möglichst vielen Stunden ihre Ansprechpartner haben.
• Alle Lehrerinnen und Lehrer arbeiten in enger Absprache nach einem gemeinsamen pädagogischen Konzept und verbindlichen Lernkompetenzen-Curriculum.
• Am Kennenlern-Nachmmitag schon vor den Ferien lernen die Mädchen ihr Klassenleitungsteam und die neuen Mitschülerinnen kennen.
• Die neuen 5er bekommen im Patensystem je eine Patin aus einer 7. Klasse an die Seite, die ihnen beim Kennenlernen der Schule hilft.
• Eine feste Förderstunde in Deutsch in Klasse 5 gleicht Unterschiede in der Schwerpunktsetzung der Grundschulen an.
• Der individuelle Förderunterricht bis zum Ende der Mittelstufe stützt die persönliche Entwicklung der Mädchen, fördert Stärken und gleicht Schwächen an.
• Wandertage, Projektwoche, Unterrichtsgänge, Klassenfeiern u. a. m. führen zu einem raschen Zusammenwachsen der neuen Klassengemeinschaft.
• Das Doppelstundenmodell bringt eine Entlastung des Schultages, mehr Ruhe und eine leichtere Schultasche.

Klassenarbeiten und Methodenkonzept der Sek I

Um ein nachhaltiges und systematisches Lernen zu fördern hat sich das Kollegium am MGB auf folgende Absprachen für die Klassenarbeiten in der Sek I geeinigt:

- jede Klassenarbeit enthält eine Wiederholungsaufgabe aus vorangegangenen Lektionen

- in jeder Klassenarbeit werden Punkte für Ordnung und Heftführung vergeben

- die Schülerinnen/ Eltern erhalten mit jeder Klassenarbeit eine Rückmeldung zur sonstigen Mitarbeit im Unterricht, eine Reihe von Methoden und Kompetenzen werden in festgelegten Fächern eingeübt und in verschiedenen Jahrgangsstufen wiederholt und vertieft. Die Schülerinnen erhalten zu Beginn der Klasse 5 ein Methodenportfolio, das sie im Laufe ihrer Schulzeit am MGB füllen und auf das sie immer wieder fächerübergreifend zurückgreifen können.

LERNCOACHING

Tschüss Lernfrust! Bye bye Schulstress! Ciao Prüfungsangst! Au revoir Aufschieberitis! Du packst's! Unser LERNCOACHING hilft Dir bei:
• der Überwindung von Lernschwierigkeiten und Prüfungsängsten,
• der Verbesserung Deiner Lernprozesse und Selbstorganisation,
• der Entwicklung von Lernstrategien,
• dem Beseitigen von Lernblockaden,
• dem Finden neuer Motivation.
Was ist Lerncoaching? Es handelt sich um eine spezifische ressourcenorientierte Art der Lernberatung, die in mehreren Einzelsitzungen mit einem Lerncoach oder -berater stattfindet – für den Fall, dass es fachunabhängig mit dem Lernen einmal nicht so klappen will. Zertifizierter Lerncoach nach SkiL® und dem ZRM ist Frau Greppel, unterstützt wird sie zukünftig von Frau Schulz und Herrn Attermeyer. Wir zaubern nicht, beraten und unterstützen aber neutral bei individuellen Lernprozessen, vertraulich und ergebnisoffen, suchen gemeinsam nach Lösungen und Auswegen. Für Termine sprichst du am besten deine Klassenlehrer an.

Die gymnasiale Oberstufe am MGB

Die Einführungsphase bereitet inhaltlich und methodisch auf die Arbeitsweisen und Inhalte der Qualifikationsphase vor.

Angebotene Fächer in der Einführungsphase
• Deutsch, Englisch, fortgeführte Fremdsprachen: Französisch, Latein, Russisch; neueinsetzende Fremdsprache: Französisch
• Kunst, Musik
• Geschichte, Sozialwissenschaften, Erdkunde, Philosophie, Pädagogik
• Biologie, Chemie, Physik, Informatik, Mathematik
• Religion, Sport

In den beiden Wochen vor den Herbstferien befinden sich die Schülerinnen im Betriebspraktikum. Die Berufsorientierung wird in der Q1 durch Berufsorientierungstage ergänzt.

Kursangebot in der Q1/Q2
Als Leistungskurse bieten wir immer die folgende Fächer an: Deutsch, Englisch, Erdkunde, Sozialwissenschaften, Biologie, Chemie, Mathematik und Sport. Bei genügend Interesse kommen auch Leistungskurse in den Fächern Französisch, Pädagogik und Kunst zustande. Die Leistungskurse finden zum Teil in Kooperation mit dem Gymnasium Borbeck statt.

Das Grundkursangebot wird durch Literatur sowie 2-3 Projektkurse ergänzt; Latein wird in der Qualifikationsphase nicht mehr angeboten, Russisch nur bei ausreichendem Interesse.